en de

OUTPLACEMENT

TRENNUNG FAIR GESTALTEN

 

 

ANOVA bietet im Auftrag des freisetzenden Unternehmens den vom Ausscheiden betroffenen MitarbeiterInnen mit maßgeschneiderten OUTPLACEMENT-Programmen professionelle Hilfe zur Selbsthilfe bei der beruflichen Neuorientierung. Dabei gestalten wir speziell auf die unterschiedlichen Mitarbeiter-Zielgruppen (Führungskräfte, Spezialisten und Fachkräfte, FacharbeiterInnen) konzipierte zukunftsgerichtete Unterstützungs-Programme, die jeder einzelnen Person die Möglichkeit bieten und helfen, die unfreiwillige berufliche Neuorientierung bestmöglich zu meistern.

 

Ziel ist es, den betroffenen MitarbeiterInnen bereits vor ihrem Ausscheiden aus dem Unternehmen Werkzeuge in Form von Orientierung am Job Markt sowie spezielle Fähigkeiten, Wissen und Erfahrungen unserer Experten zur Verfügung zu stellen und ihnen Motivation und Selbstvertrauen auf ihrem Weg der beruflichen Neuorientierung mitzugeben.

 

Mit Outplacement zeigen Unternehmen soziale Verantwortung („Trennung fair gestalten“), vermeidenImageverlust durch Negativpropaganda, können rechtzeitig Know-how und Wissens-Transfer sichern undLeistungsabfall der verbliebenen Mitarbeiter verhindern sowie Ihre Arbeitsgeberattraktivität steigern.

 

 

Leistungspektrum

 

Unser Leistungsspektrum reicht vom Trennungsmanagement für Führungskräfte und Mitarbeiter über persönliche und gezielte Unterstützung in der Bewerbungsphase bis hin zu einer längerfristigen Begleitung mittels individuellem Coaching.

 

 

  • Trennungsmanagement für Auftraggeber Führungskräfte: Training von Trennungsgesprächen, Coaching der involvierten Führungskräfte, Beratung im Trennungsprozess
  • Trennungsmanagement für MitarbeiterInnen: Aufarbeitung der Kündigung und Trennungsschmerz, Angstbewältigung, Trennungsgeschichte formulieren
  • Zielarbeit: Identifikation persönlicher Beweggründe und Werte des eigenes Lebens, Bestimmung der persönlichen Karriereziele, berufliche Standortbestimmung (Ressourcen und Potenzialerkennung) mittels Master-Person-Analysis®- und EASI-Potenzialanalyse; Selbstmarketing und Positionierung , Finden von Zielposition, -branchen, -unternehmen
  • Jobsearch, New Placement: Erarbeiten der individuellen Bewerbungsstrategie, Suchfelder, Recherche-Tipps, Umgang mit den Bewerbungsmedien Print und Online, Social Media und Social Networkplattformen, Umgang mit internen HR-Dienstleistern und Personalberatern, etc.
  • Bewerbungsstrategie und Self-Marketingkonzept: Erfolgreiches Bewerben als Projektmanagement, Erarbeiten bzw. Optimieren der persönlichen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Bewerbungsschreiben, Initiativbewerbung), Zielfirmenansprache, Gehaltsrahmen
  • Bewerbungsgespräche: Optimierung der Selbstpräsentation, Erlernen von Selbstpräsentations-, Frage- und Antworttechniken, Gesprächsvorbereitung, Training des persönlichen Vorstellungsgesprächs, Rollenspiele; Beratung in persönlichen Stilfragen, Dress Code, Auftreten, Stimme, Haltung; Heikle Fragen, Erstellung Fragekatalog
  • Weitere Begleitung: Bewertung von Job-Angeboten, Gestaltung Arbeitsvertrag, Einstiegs-Tipps, On-Boarding Begleitung
  • Individuelles Coaching nach systemischem Grundsatz und Methoden

 

 

 

Unsere Experten legen ein besonderes Augenmerk darauf, dass Ziele und Inhalte den persönlichen Fähigkeiten, Ressourcen und Potenzialen jeder einzelnen im Programm befindlichen Person entsprechend individuell und auf den Bedarf fokussiert gestaltet, auf deren Anforderungen und Bedürfnisse spezifisch aufgesetzt, trainiert und gemeinsam nachhaltig verinnerlicht werden.
 
Abhängig von der persönlichen Ausgangssituation und vom möglichen persönlichen Zeiteinsatz gestaltet sich auch die erforderliche Dauer der Begleitung der Zielpersonen. Erfahrungsgemäß sind unsere KandidatInnen in 4-6 Coachings bereits gut vorbereitet für neue Herausforderungen. Wir arbeiten zum überwiegenden Teil mit individuellen Coaching-Einheiten (à 60-90 Minuten) und nur zum geringen Maß in Kleingruppen.
 
 

 

 

Der Nutzen

 

Erfahren Sie mehr über den Nutzen für Ihr Unternehmen und für die Betroffenen

 

 

  • Zeigt Übernahme sozialer Verantwortung – „Trennung fair gestalten
  • Vermeidung von Imageschädigung durch Negativpropaganda enttäuschter Mitarbeiter und Verhinderung/Reduktion von Imageverlust bei den Stakeholdern
  • Erleichtert Erreichen einvernehmlicher Lösungen, oft auch Verkürzung von Restlaufzeiten
  • Verhindert Leistungsabfall der verbliebenen Mitarbeiter durch Aufrechthaltung der Motivation der „Hinterbliebenen“
  • Der innerbetriebliche Arbeitsfriede und das kollegiale Arbeitsklima bleiben erhalten
  • Know-how und Wissens-Transfer können rechtzeitig gesichert werden
  • Entlastung von Vorgesetzten und/oder der HR Abteilung von der „Trennungsarbeit”
  • Steigerung der zukünftigen Arbeitsgeberattraktivität

 

 
 
  • Stabilisierung nach Trennungsschmerz, Existenzängsten, Enttäuschung
  • Hilfe zur Selbsthilfe, Fokussierung auf das Neue
  • Professionelle Unterstützung zur Vorbereitung auf neue berufliche Situation
  • Steigerung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens für den Bewerbungsprozess
  • Erhöht Chancen, rasch wieder einen Job zu finden, da die Unterstützung bereits während des Beschäftigungsverhältnisses beginnt
  • Bietet Chance, berufliche Ziele neu zu definieren und zu gestalten